Herder-Website im neuen Gewand

von Köstler

Liebe Leserinnen und Leser der Herder-Website,

das Web-Team hat in den vergangenen Jahren eifrig an einem neuen Design der Herder-Website gearbeitet, welches heute online gehen soll. Damit man nicht mehr zwei Systeme in aufwendiger Weise nebeneinander pflegen muss, steht irgendwann der Tag an, sich von dem alten Design zu trennen. Wir laden Sie ein, das neue System zu testen und zu erforschen.

Traditionsgemäß finden sich am Herder-Gymnasium immer wieder an der Web-Technik und am Web-Geschehen sehr interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler, die gerne an der Entwicklung sowie an der Pflege der Herder-Website mitarbeiten. Einige interessieren sich eher für die technische Seite einer Website, andere interessieren sich eher für das redaktionelle Arbeiten - die Schüler freuen sich dann jeweils, das eigene Werk online zu sehen und bei der verantwortungsvollen Tätigkeit immer etwas gelernt zu haben.

In den letzten Jahren bewegte vor allem das Stichwort "Responsive Webdesign" die Welt des Internets - die Anforderung an eine Website, auf allen möglichen Displays (Desktop-Monitoren, Smartphones, Tablets oder was die Zukunft noch bringen wird) gut lesbar und gut bedienbar angezeigt zu werden. Dies hatten wir uns in der Web-AG auch zum Ziel gesetzt, um mit einem neuen Design einen prinzipiellen Fortschritt zu erreichen.

Letztlich hat das Design einer Website auch viel mit Geschmacksfragen zu tun - die Meinungen und Vorlieben hierzu sind bei den Lesern einer Website sicherlich immer unterschiedlich. Ich finde, dass die Schüler der Web-AG bei der Neu-Entwicklung Hervorragendes geleistet haben und sich bei der Arbeit oft sehr selbstständig in Themen eingearbeitet haben, die auch in professionellen Webdesign-Firmen eine Rolle spielen.

Vor die Frage gestellt, ob wir uns als Web-AG ein vorgefertigtes freies oder kostenpflichtiges Template (Design-Vorlage) beschaffen sollten, um evtl. professioneller zu wirken, war die einhellige Stimmung und Antwort, dass man keine solche Vorlage nehmen möchte, sondern das Design von Grund auf selber entwickeln möchte, um beim Entwickeln die diversen Web-Techniken erlernen zu können. Neben der wirklichen praktischen Erfüllung unseres Mottos "Selber denken macht schlau!" hat dies auch den Vorteil, dass wir uns als Web-AG unabhängig von oft schwer zu durchschauenden fremden Systemen machen und damit eher in der Lage sind, Änderungen an unserem System selbst vorzunehmen.

Mein Lob gilt allen Mitgliedern des Web-Teams, die ausdauernd und eifrig die Herder-Website pflegen sowie an der Neu-Entwicklung beteiligt waren - allen voran Lukas Flesch, der in den letzten Monaten bei der Design-Entwicklung dann auch tatkräftig von Richard Fuchs und Felix Broman unterstützt wurde. Es gab aber auch für alle viel zu diskutieren - Wahl der Navigationsart, Layout-Design, Einarbeitung in ein neues Content-Management-System, etc. Vielen Dank an die eifrigen Schüler des Web-Teams!

Bei einem solchen Projekt ist es in gewisser Weise natürlich, dass noch Fehler auftreten werden. Auch werden noch ein paar Inhalte fehlen - insbesondere aus historischen Gründen aufhebenswerte Artikel werden wir in der nächsten Zeit noch vom alten System transferieren. Fühlen Sie sich eingeladen, unser neues Design zu testen - Sie können uns Fehler oder sonstige Auffälligkeiten gerne melden. Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern der Herder-Website viel Spaß beim Schmökern im neuen Gewand!

A. Köstler

Zurück