Schülerexperimente

Instrumente Marke Eigenbau

Physik muss man nicht lernen - man muss sie fühlen.

Diesem Grundsatz folgend haben Schüler der 10. Klasse die Unterrichtreihe zur Akustik ganz einfach praktisch umgesetzt und Instrumente gebaut. Ganz ohne Theorie ging das zwar nicht. Aber nachdem die Prinzipien von "Frequenzen", "Obertönen" und "Stehenden Wellen" erarbeitet worden waren, musste dieses Wissen jetzt praktisch umgesetzt werden. Die Schüler bekamen zwei Noten vorgegeben, die ihre Instumente spielen können mussten. Die eigentliche Umsetzung war ihnen freigestellt. Und so kamen neben einfachen Zupf- und Blasinstrumenten auch komplett funktionsfähige Gitarren, ein persisches Santur, ein Xylophon sowie eine druckluftbetriebene Flöte und eine einfache Hammond-Orgel als Ergebnisse heraus. Physiklehrer und Initiator des Projekts, Herr Dr. Ebert, war selbst erstaunt über das Maß an Kreativität und Gewissenhaftigkeit, das einige Schüler an den Tag legten. Nachdem alle Instrumente gestimmt und geprüft worden sind, wurden sie noch gemeinsam gespielt. Ein kleiner Einblick ist in dem folgenden Video zu erhalten.

Bau von Mausefallenautos

Am Ende des Schuljahres 2015/2016 baute Klasse 6f selbst fahrende Vehikel, die möglichst weit fahren sollten und deren Antrieb eine handelsübliche Mausefalle sein sollte.

Den vollständigen Artikel lesen...