Unsere Abi Verleihung – was für ein Fest!

von Alexander Dziekan

Die Abiturverleihung ist inzwischen gute zwei Monate her…Reisen wurden unternommen oder einfach die freie Zeit nach dem Abitur genossen. Viele meiner Mitschüler*innen bereiten sich nun intensiv auf ein Studium vor oder fangen ein freiwilliges Jahr an. Nachdem sich der Staub um das bestandene Abitur nun etwas gelegt hat, ist es an der Zeit noch einmal einen kleinen Rückblick auf die fantastische Zeugnisverleihung zu werfen.

Corona stellte uns, wie auch schon die letzten zwei Jahre, bei der Organisierung der Abiturverleihung vor eine große Herausforderung. Durch die Pandemiesituation mussten wir unseren lang geplanten Abiball leider recht kurzfristig absagen. Ein großer Höhepunkt, auf den sich viele aus meinem Jahrgang wirklich schon lange gefreut hatten, fiel somit völlig weg.

Dank dem Engagement der Schule, und insbesondere dank der finanziellen Unterstützung der Gesellschaft der Freunde des Herder-Gymnasiums (GFH), konnten wir dennoch eine Abiturverleihung mit anschließendem Sektempfang realisieren.

Am Tag der Zeugnisverleihung war das Wetter wie bestellt, wunderbar sonnig und warm. Das extra organisierte Festzelt war liebevoll dekoriert. Blumen und Papierrosetten in sommerlichen Farben sowie die Bühne mit Lautsprechertechnik und Rednerpult sorgten für eine richtig festliche Stimmung. Wegen Corona wurde unser Jahrgang in fünf Gruppen mit etwa 15 Personen unterteilt.

Nach einer kurzen Anmoderation durch Frau Hildebrandt, einer feierlichen Rede von Herrn Bartz sowie auch einigen Schülerreden, wurden die Zeugnisse in einer feierlichen Zeremonie verliehen. Danach wurden noch Schüler*innen für besonderes Engagement oder herausragende Leitungen geehrt.

Im Anschluss an die Zeremonie ging es dann für die Eltern und frischen Abiturienten auf den Schulhof, wo ein Sektempfang wartete. Der Sektempfang wurde von den 11. Klässlern veranstaltet, die gleichzeitig auch noch Spenden für ihren Abiball sammeln konnten. Ohne den Förderverein hätte aber auch der Sektempfang nicht realisiert werden können, da durch die Unterstützung Stehtische, Dekoration oder aber auch die Sektgläser überhaupt erst angeschafft werden konnten.

An Stehtischen konnten dann die Eltern und Abiturient*innen, aber auch viele Lehrer sich unterhalten und der Band zuhören, die den ganzen Nachmittag über spielte. Wer wollte konnte auch noch die letzte Gelegenheit nutzen und sich Herder-Merch am Stand des Fördervereins kaufen. Gegen 19:00 Uhr war auch für den letzten Durchgang der Sektempfang beendet und ein sehr ereignisreicher Tag ging für 68 frischgebackene Abiturienten zu Ende.

Im Nachhinein erreichte mich sehr viel positives Feedback von meinen Mitschüler*innen: Wunderschönes Ambiente, super Stimmung, alle total nett, um nur einige Punkte zu nennen. Auch ich fand, dass die Abiverleihung wirklich schön geworden ist und war sehr froh, so einen grandiosen Abschluss meiner Schulzeit, nach den fast zwei Jahren Corona, zu haben. Danke!

Ich hoffe, dass auch im nächsten Jahr wieder solch eine schöne Abiturverleihung zusammen mit der Gesellschaft der Freunde des Herder-Gymnasiums realisiert werden kann, und dass die Zeugnisverleihung vielleicht bald schon zu einer festen Veranstaltung im Schulkalender des Herder-Gymnasiums wird.

Für eine wunderschöne Schulzeit und diesen feierlichen Abschluss bedankt sich

Alexander Dziekan

Zurück