Vorlesetag am 20.11

von Fedir Fedorov

Vorlesetag am 20.11

Liebe Eltern, Liebe SchülerInnen,
unter dem Thema „Was bedeutet es anders zu sein“ wollen wir zum ersten Mal
am Herder- Gymnasium, den Bundesweiten Vorlesetag stattfinden lassen. Unsere
Idee ist es am Freitag, den 20.11.2020 den SchülerInnen der Jahrgänge 5 und 6
aus dem Buch von Ben Brooks „Stories or Kids who dare to be Different- vom Mut,
anders zu sein“ vorzulesen.
Ben Brooks ist ein junger Autor in dessen Büchern es hauptsächlich darum geht die
Individualität jedes einzelnen zu betrachten und vor allem zu fördern. Er beschreibt,
dass es nicht verwerflich ist anders zu sein, ganz im Gegenteil er motiviert Mädchen

und jungen anders zu sein und deren stärken darin zu finden. Es ist wichtig zu ver-
stehen, dass jeder einzelne von uns durch das anders sein eine Bereicherung für

seine Mitmenschen ist. In seinen Büchern werden Stereotypisierung, Klischees und
Erwartungsdruck gegenüber Mann und Frau/ Junge und Mädchen entkräftet. Es
entspricht der Normalität, wenn Mädchen Autos statt Barbies präferieren und
ebenso, wenn Jungs statt Breakdance lieber Ballett tanzen. Das als kleiner Intro.
Dazu soll es 4 Einheiten für die Jahrgänge 5 und 6 geben, wo die SchülerInnen
klassenweise in den Mehrzweckraum kommen und dort 45- 90 min verbleiben.

Wir wollen den Vorlesetag so gemütlich wie es nur geht für unsere Schüler gestal-
ten. Es wird warmen Kakao geben, die SchülerInnen werden herzlich dazu eingela-
den sich gemütlich einzukleiden und decke, Kissen mitzubringen.

Wir freuen uns sehr und sind gespannt auf die neue Erfahrung, die wir machen
dürfen.
Liebe Grüße
Katja und Liliana

Zurück